reflections

Bisserl depri :x

on being used I can write a book.

Weiß garnicht so genau, was ich heute schreiben soll. Komm mir auf dieser Welt mal wieder völlig unnütz vor. Und vor allem hab ich nicht das Gefühl, dass mich irgendjemand großartig noch braucht. Weiß auch nicht warum. Die einen wollen mich weg haben und die anderen tun nichts dafür, bei mir zu sein. Schönes Leben habe ich; wirklich. Hört sich vielleicht wieder mal total scheiße an, aber ist doch so. Sonst würde ich es nicht schreiben. Ich weiß den Tag über mich mit nichts zu beschäftigen - ich hoffe, ich kann bald arbeiten. Und wenn es nur spülen ist. Es wäre wundervoll. Nach der Schule Hausaufgaben, arbeiten gehen, heim - duschen, schlafen. Naja, wahrscheinlich wird es wieder nichts. Wie üblich. Einen Nebenjob zu finden ist garnicht so einfach, aber vielleicht wird es ja was. Vielleicht. Morgen Eignungstest in Frankfurt. Ich sollte mich hier unten vielleicht doppelt anstrengen. Kann ja gut sein, dass ich in einem halben Jahr in Frankfurt arbeite. Oder whatever wo. Oder Schule oder kp. Heute kam auch der Brief vom Rechtsanwalt. Naja, Praktikumsbestätigung besser gesagt. Weiß auch nicht so genau, was ich damit anfangen soll. Aber was solls. Ach alles scheiße. Geh für heute wohl vom Pc weg.

30.9.08 19:40, kommentieren

was für ein Tag..

Habe ja gesagt, heute gibt es mal wieder mehr von mir zu hören - und so soll es auch sein. Natürlich. Der Tag fing echt gut an.. Ich bin um halb 6 von alleine wach geworden - und fragte mich, wann endlich der Wecker klingelt. 2 Minuten später tat er das auch - viel zu früh. Habe ich wohl falsch eingestellt. Dann klingelte er von halb 6 alle 5 Minuten bis Viertel vor 6. Um Viertel vor 6 stand ich auf. Erst ins Bad, Haare gemacht bla bla. angezogen. Alles mögliche. Tasche war soweit fertig. Dann bin ich runter habe ein Käsebrot gegessen, bin wieder hoch & habe Zähne geputzt. So ist das. Naja, 5 nach halb 7 bin ich aus dem Haus zum Bus. Dann nach Lohr zum Bahnhof, dort auf Kathi & Jo gewartet - sind nämlich mit dem Autogefahren. In der Schule dann gemerkt, dass die Klasse mehr oder minder 2/3 wurde. Naja, wir waren natürlich in der Klasse mit dem 1/3. Da wurden dann auch noch 3 Schnattergänse in eine Klasse gesetzt. 2 Türkinnen, eine aus Kasachstan. Sowas von laut - unerträglich. Ich frage mich, wie man so laut sein kann. Bleibt mir ein Rätsel. Den ganzen Tag haben die scheiße gelabert.. Dann hatten wir schonmal 3 verschiedene Lehrer. Unseren Mathe & Klassleiter - der ist ganz lustig. Nicht so lustig wie er sich fühlt, aber lustig. Meine Englischlehrerin kann ich noch nicht so einschätzen. & meinen Volkswirtschaftslehrer - den finde ich klasse. Wirklich ein toller Lehrer. -gleich gemerkt- Naja. 5 Stunden hatten wir.. Stundenplan bekommen, bisserl Englisch gemacht - ab nach Hause.

Zuhause habe ich nicht viel gemacht. Aufgeschrieben, was ich alles brauche, beim Arbeitsamt angerufen - die haben mirgleich wieder mein Wochenende bei Schatz versaut (vorerst!) - und dann mit Schatz telefoniert. Später mit meiner Stiefmutter, meiner Stiefschwester in die Stadt und während meine Stiefmutter beim Arzt war, bin ich mit meiner Stiefschwester & einer guten Freundin Schulzeug kaufen gegangen. Wir haben knapp 57€ ausgegeben. Für 3 Kinder. Schon ziemlich viel Geld. Naja - am Anfang des Schuljahres ja immer so. Hab mir einen neuen Stift gekauft. Mit Tinte, aber mit Kugel vorne. Nicht mit Feder. So toll. Wollte ich schon immer haben. Der schreibt auch viel besser. Jaja, da war ich glücklich. Später mit meiner Stiefmutter abgeklärt, dass ich Donnerstag & Freitag in NRw bin & bei Schatz schlafe - immerhin etwas. Dann sehen wir uns ja relativ schnell wieder - & alles toll.

Heute Abend hatte ich mal wieder etwas doofe Laune. Wie ich sie ständig habe. Eigentlich wäre ich lieber bei Schatz. Die Schule macht jetzt schon wahnsinnigen Spaß - bin total motiviert für mein Fachabitur, aber totzdem. Die Chancen, dass ich in NRW eine Ausbildung finde stehen ziemlich gut. & die Zeit bis dahin erscheint mir einfach unerträglich. Die Tage gehen nicht rum & dabei wäre ich ja viel lieber da oben. Naja. Schon eigenartig. Wenn man 1 Monat da oben verbracht hat & nun 'der Ernst des Lebens' wieder anfängt. Aber was solls. Es ist ja nur noch 1 Jahr. & darauf freue ich mich sehr. ♥

Mal schauen wie der 2. Tag wird - ich werde berichten.  

16.9.08 22:24, kommentieren

Pause.

Tut mir Leid, dass es momentan so oft Pausen gibt. Aber irgendwie bin ich teilweise echt doof drauf & dann würde es sich nicht lohnen, euch hier irgendwie depri zuzuschmarren. Deswegen - verzeiht mir bitte, ich melde mich morgen wieder; heute war wirklich ein doofer Tag. Zumindest der Ausgang.

12.8.08 01:24, kommentieren

Einen Tag Pause.

Ähm. Da sich bei mir in der Familie letzte Nacht etwas Schlimmes zugetragen hat, fällt der Blogeintrag heute aus.

 

Bitte um Verständnis.  

28.7.08 20:45, kommentieren

It takes so much out of me to pretend..

Es verlangt mir so viel ab, es zu verbergen..

Tja, wieder mal ein Tag, den ich nicht gebraucht hätte. Ich mein, bis Schulaus war Alles echt toll - und ab dann würde ich am liebsten ins Bett und bis zum nächsten Schultag durchschlafen. Es ist irgendwie, als würden die Erinnerungen nie ruhen. Als wöllten sie, dass ich ständig wieder darüber nachdenke. Ein falsches Lied, ein falscher Gedanke, ein falsches Wort - & alles kommt wieder. Manchmal auch Dinge, die damit garnichts zutun haben. Eben war etwas, was garnichts mit der Sache zutun hatte & sie zeigte mir doch mal wieder, wie sehr die Person fehlt. Es ist grausam. Ständig darüber nachzudenken, was wäre wenn. Sollte ich was sagen? - Die Frage, die wohl am lächerlichsten ist. Ich würde nichts sagen. Nie im Leben. Es würde ja auch nichts bringen. Wahrscheinlich. Ziemlich sicher. Aber ich denke mir manchmal, vielleicht wäre es einen Versuch wert. Doch es war schon viel zu oft einen Versuch wert. Alles hat mal ein Ende. Es gab Zeiten, da habe ich gedacht, dass es Dinge gibt, die sich einfach nie ändern. Doch damit lag ich sehr falsch. Alles ändert sich irgendwann. Ob zum Guten - naja, ich bezweifel es teilweise. Doch es ändert sich. Ich weiß nicht, ob ich mir irgendwann denke 'Es war besser so'. Oder ob ich mit einem Bedauern zurückblicken werde. Das werde ich wohl erst lange nach diesem Text hier erfahren. Doch ich wünsche mir sehr, dass ich denken werde, es war besser. Ich möchte es hoffen.

Abgesehen von diesen - wiedermals - total doofen Gedanken ist der Tag echt doof. Eigentlich hatte ich echt gute Laune. Endlich mal wieder nicht groß gestresst, keine Kopfschmerzen, tolles Wetter und - trotz lange Schule - echt gute Laune. Aber ich glaube, die ist mir im Moment einfach nicht gegönnt. Bin wahrscheinlich im Moment einfach mal wieder unzufrieden mit mir selbst. Oder was weiß ich, was mit mir los ist. Meine Laune ist von jetzt auf gleich so dermaßen schlecht - das ist unglaublich. Wegen jeder Kleinigkeit. Mich könnte im Moment einfach so viel so schnell aufregen. Naja. Damit muss ich wohl leben. Und die Menschen um mich rum wohl auch. :| Naja, noch 2 Mal Schule, dann ist das - abgesehen von der Zeugnisausgabe - auch rum. Zumindest für dieses Schuljahr. Dann mal nicht jeden Morgen verschlafen, im Bus schlafen. 6 Wochen lang ausschlafen. Oder was auch immer ich in meinen Ferien machen werde. Wahrscheinlich 2 Wochen nach Nordrhein-Westfalen. Oder whatever wie lange. Keine Ahnung. Egal. Ansonsten wohl nur gammeln. Was weiß ich. Echt doof. Ich hab jetzt schon keine Lust mehr auf Ferien. Eigentlich auf garnichts. Alles doof heute wieder ..

23.7.08 19:36, kommentieren

Just great. :)

Ihr seid die Krönung. Ich weiß ja nicht, wer ihr seid, aber ich hatte gestern 40 Besucher auf meinem Blog. Wie viele Leute interessiert mein Leben denn so dermaßen? - Ich bin überrascht. Aber wenn ihr schon mal da seid, dann könnt ihr demnächst auch nette - oder passende Kommentare abgeben - so lange sie ein gewisses Mindestniveau übersteigen. Ansonsten lasst es lieber. Nun denn. Ich habe gerade das Gefühl, dass ich doch sehr gerne mal wieder von meinem Tag berichten würde. & das tu ich nun hier auch.

Der Tag fing um 4:30 heute Morgen schon richtig mies an. Ich hatte Magenkrämpfe & der hat sich ständig zusammengezogen - irgendwie war es grausam. Ich hab noch nie solche Schmerzen gehabt. Ich hätte heulen können. Dann hab ich mich wieder hingelegt und bis 6 Uhr weitergeschlafen. Leider kam ich dann richtig doof aus dem Bett. Aber die Schmerzen gingen dann langsam wieder. Das erste was ich gemacht habe heute morgen? Ich bin ins Büro gelaufen - da lag nämlich die geschriebene Antwort meines Vaters, ob ich vom 25.7. - 27.7. nach Nordrhein-Westfalen darf. Die antwort war - Ja. Nein, anders formuliert natürlich: "Guten Morgen! Habe nichts dagegen. Ankunftszeiten sind okay. Habe Dich lieb! Papa". Great. Just great. Da war der Tag ja schon gerettet. Das bedeutete 5 nach 6 Uhr nämlich, dass ich eine Stunde später mein Ticket hole. Naja, dann hab ich mich angezogen, Bad gegangen - das übliche halt. Was man morgens eben tut. Danach Zeug gepackt, runter, Brötchen eingepackt. Mh.

Und los gings. Die Busfahrt war - ach egal. Busfahrt. Wen interessiert die Busfahrt. Ich war danach Ticket kaufen! Hab gleich Verbindung raus, sie sucht sie, druckt aus, druckt Ticket. & nimmt 45,70€ in Empfang. & dann hatte ich mein Ticket. Toll! Danach ging es auf die Arbeit. Ich möchte nicht mehr über Arbeit reden. Sie ist grausam! Nichts zutun, Zeit geht aber irgendwie dennoch irgendwo rum. Allerdings nicht so schnell, als wenn wir was zutun hätten. Es war grausam - aber lustig. Dann habe ich daheim angerufen & eine 1/4 Stunde mit meiner Familie telefoniert. Auf der Arbeit. So "viel" zutun hatten wir. Krasse Sache. Und Mp3-Player gehört. Wir hören immer Mp3-Player. Es interessiert einfach keinen mehr, was wir machen Sind ja auch nur noch 1 1/2 Wochen. Was soll es also? Aber unser Praktikumsleiter sagte uns, dass unsere bewertung sehr gut sein wird - wäre ja klar. Naja, klar ist das nicht. Wir sind schon echt doofe Praktikanten. Ne mal im Ernst. Natürlich ist es klar. Wir waren ja auch recht fleißig. In der Mittagspause waren wir in der Stadt. Haben meine Deutschlektüre abgeholt & ich habe mein Handy aufgeladen. Manno man. Wie schnell 15€ weg sind. Einfach eingezogen in einen Automaten. Grausam!! Naja. Das Deprimierende ist ja, dass ich ständig 50 Frei-SMS mit jeder Aufladung in den Wind schieße. Denn die gehen nur ins Vodafone-Netz & ich habe niemanden mehr, dem ich ins Vodafone-Netz schreibe. Deprimierend. Früher, da war ich froh um diese SMS. heute hasse ich sie. Aber nur, weil ich sie nicht gebrauchen kann. Und dann fuhr ich heim ..

Zu Hause lag ein Brief vom Arbeitsamt - an mich! Das ist toll, da war nämlich das Formular für die Berufsberatung drinnen. Gleich ausgefüllt & morgen wird wieder weggeschickt. Ich hatte zwar schon eine Berufsberatung, aber diesmal geht es ja um ganz konkrete Fragen, die ich schon gerne beantwortet haben würde. Hoffentlich krieg ich sehr bald einen Termin. Oh, ich liebe es, dass mein Leben Form annimmt. Ich habe im Moment alles so toll selbst in der Hand. It's just great. Anderster kann man das Alles nicht beschreiben - deswegen ja auch die Überschrift dieses Eintrags. Naja, wobei da doch eine Sache wäre, die mich heute wieder bisserl in der Laune drückt. War vorhin - nicht lang her - wieder mal etwas, wo ich dachte 'Toll. Muss das sein?'. Hachja. Vergessen fällt so schwer, wenn jemand einen nicht vergessen lässt. Naja, wahrscheinlich sowieso in der nächsten Zeit wieder nicht. 4 Tage. Dann ist mal wieder so ein tolles Datum. Völlig unbedeutend & trotzdem ist es mir wichtig. Doof, echt doof. Ich sollte manchmal echt auf einige Dinge scheißen. Oder zumindest so tun, als würde ich drauf scheißen. Aber das hält meistens nur bis zu meinem Blogeintrag. Dann schreibe ich mir sowieso wieder Alles von der Seele. Irgendwann schaffe auch ich das Loslassen. Irgendwann ..

Und nun sitze ich hier und schreibe mal wieder. Mir fehlen bisserl die Worte teilweise. Je blöder meine Laune wird je schlimmer komm ich mir vor. Irgendwie habe ich das Gefühl, ich habe niemanden mehr, wo ich immer hinkommen kann. Also. Egal. Mit guter, mit schlechter, mit kp Laune. Ich fühle mich gerade wieder so furchtbar alleine. Einsam bin ich ja nicht - ich habe mein Ticket zu meinem Schatz, mir geht es gut. Es gibt so viele tolle Menschen um mich rum. Menschen, die Einsamkeit garnicht zulassen. Aber alleine fühle ich mich schon. Es war einfach mal anderster. Ständig merke ich wieder, wie sehr jemand fehlen kann. Tja, wenn ich in meinem Leben wirklich einen Spruch gesehen habe, der 100%ig stimmt, dann der, dass man erst merkt, wie wertvoll etwas war, wenn man es verloren hat. Die Erkenntnis habe ich so oft schon gemacht & so oft kam ja doch wieder Alles annehmbar. Aber irgendwie. Naja, irgendwann ist der Zeitpunkt da, wo es eben nicht mehr Alles wieder wird. Gott, ich habe das Gefühl, ich werde langsam reifer. Ich musste vor fast 8 Wochen zum ersten Mal einen Menschen entgültig loslassen. Die erste Trennung meines Lebens von einer Person, die ich geliebt habe - & des auf ewig. Ich glaube ja, ich habe es gut verkraftet. Und ich bin gut damit zurecht gekommen. In Vergangenheit haben viele gemerkt, dass ich nicht loslassen kann. Dass ich immer wieder ankomme, wenn mir die Menschen was bedeuten. Vor fast 8 Wochen war das ein Schritt wesentlich weiter. Ein Schritt, der für mich Entwicklung bedeutet. Entgültig mit jemandem abschließen - und es ist mir gelungen. Durchaus, nicht alleine. Mich haben Menschen begleitet. Menschen, denen ich heute verdanke wieder glücklich zu sein. Und besonders einer Person. Vielleicht in diesem Prozess sogar die wichtigste Person. Sie zeigt mir, dass sich Gefühle wirklich nicht kontrollieren lassen. Und das Dinge, die "absurd" erschienen durchaus nicht absurd sein müssen. Im Gegenteil. Es können wundervolle Dinge entstehen! ♥ Nur glaube ich, habe ich dieses entgültig mit Leuten abschließen nicht ganz so verinnerlicht, wie ich das wohl mal tun sollte. Okay, vielleicht ist das bei einer Trennung auch was anderes. In dem Fall, der mich beschäftigt geht es ja nicht um eine Trennung zwei liebender Personen. Naja, vielleicht auch schon - ein wenig zumindest. Auf eine ganz eigene Art liebend. Zumindest war eine gewisse Verbundenheit schon da. Grenzenloses Vertrauen. Und die wahrscheinlich bedeutesten Jahre. 4 Tage. Ich glaube ja, vielleicht werde ich irgendwann froh sein, dass es mal geendet hat. Wer weiß, vielleicht ist es ein Schritt, den ich endlich gehen muss. Doch wenn, dann wäre es mit sehr viel Dankbarkeit verbunden. Dankbarkeit, weil ich wahrscheinlich von niemandem sonst so viel hab lernen können. Vor allem was Freundschaft, was Vertrauen, was Wichtigkeit & Priorität angeht. Naja. Ich sage mir alle paar Tage, es wird schon. Bis zum nächsten Ereignis, wo ich wieder denke 'Toll. Echt toll'.

Eigentlich sollte ich über so deprimierende Dinge garnicht nachdenken. Ich sollte richtig glücklich sein. Nein, nicht ich sollte. Ich bin richtig glücklich. Es ist nur in manchen Momenten so, dass ich mich erinnere. Und dass ich anfange, zu vermissen. Dass ich merke, dass sie fehlt. Diese Person fehlt. Vielleicht liegt es einfach daran, dass ich wieder zu viel Zeit habe. Zeit um zu bemerken, dass es fehlt. Hätte ich genug zutun - wer weiß, vielleicht würde ich nicht drüber nachdenken. Es wird wohl ein Rätsel bleiben. Ich fahre in 1 1/2 Wochen wieder nach Nordrhein-Westfalen. Fahre wieder zu meinem Schatz. Freue mich jetzt schon wieder drauf, ihn zu umarmen. Und weiß, dass ich mich wieder richtig geborgen fühlen werde. Und werde mir wieder wünschen, nicht mehr aus diesen Armen rauszumüssen. Tja, es ist die Sehnsucht, die ein wenig quält. Aber wie meinte er heute: "Lieber warte ich, als dass ich Dich garnicht sehen kann." - Wie Recht er hat. Ich warte gerne. Jede Minute in seinen Armen ist diese Warterei wert.

It's just great. You're just great. It's great what's going on between You & Me. It's great that You'll become more important Day for Day. Don't wanna miss You in Future. I wouldn't be able to miss You - wouldn't be able to live without You by my Side. My Heart is just Yours.

1 Kommentar 16.7.08 19:36, kommentieren

Foxtrot Uniform Charlie Kilo.

Hachja. Ein behinderter Tag mal wieder. Ich habe nicht mal einen Grund, doof drauf zu sein. Naja. Vllt. ein bisschen. Das fing heute morgen ja schon an. Wie immer. Mein Tag wird nicht über'n Tag hinweg scheiße - echt nicht. Meine Tage, die beginnen schon blöde. Wenigstens darauf kann man sich verlassen. Ich erzähle einfach mal.

Ich bin pünktlich um 6 Uhr aufgestanden - wundersamerweise. Naja, natürlich mal wieder auf meinem Telefon. Das hat mich ja schon mal wieder gestresst. Also richtig gestresst. Mir langt es langsam mit der behinderten Einschlaferei. Das schlimme ist ja, ich merke das nicht mal. Nicht, dass ich vor Müdigkeit schon umkippen würde abends - nein, so ist das ja nicht mal - & trotzdem schlafe ich ständig ein. Siebenschläfer. Naja. Dann wieder Bad bla bla, gepackt. Telefon ins Büro gebracht. Da war mein Vater der Meinung ich sei spät dran. War ich garnicht. Ich war seit Ewigkeiten mal wieder richtig pünktlich. Wahnsinn. Naja, dann hab ich mein Wasser eingepackt, mein Brot. Habe einen neuen Tintenkiller genommen, mein Handy. Alles lag in der Küche. Welch Glück, dass ich wenigstens meine Tasche dabei hatte heute - denn den Rest habe ich ja eh vergessen. Aus dem Haus gegangen ohne Handy. Da habe ich mich ja nackt gefühlt. Naja. Eigentlich hatte ich vor, eine SMS zu schreiben. Hätte ich die daheim schon geschrieben, wäre es kein Drama gewesen. Aber so? Sehr dramatisch. - Ich dachte an der Bushalte ja schon eine Sekunde daran, nochmal heim zu gehen. Ich mein. Ich brauch zurück nach Hause 30 Sekunden oder so. Also nicht lange auf jeden Fall. Aber der Bus war ja schon 1 Minute zu spät dran. Also hatte ich keine Zeit. Naja krank, aber wahr. Ich hatte also den ganzen Tag keine Uhr & keinen Kontakt zu der Außenwelt. [Vor allem Mittags ist das echt heftig..] Nun gut. Dann begann die Schule.

In Mathe habe ich gesagt bekommen, dass meine verhaute Matheschulaufgabe 7 Punkte waren. Also eine 3-, aber hey. Dafür, dass ich mit 2 Punkten gerechnet habe - eine "Glanzleistung". Selbst im Unglück noch Glück. Eine 3 - trotz nicht gelernt. Aber das war schon immer so. Ich hatte nie etwas schlechteres als eine 3 in Mathe, egal ob gelernt oder nicht. Aber auch nichts besseres falls Mal gelernt. Ist wohl einfach mein Schicksal. Naja. Diese Mathestunde war ich recht aggressiv. Meine Grenzwerte waren so unterschiedlich wie Feuer & Eis. Ich konnte 10 Mal denselben X-Wert einsetzen & ich hatte 10 Mal einen anderen Y-Wert. Echt behindert. Naja. Dann hatte ich Rechtslehre. Ich liebe Rechtslehre. Das ist wahre Liebe. Kari + Rechtslehre = true Love. ♥ - Naja, weng übertrieben. Aber ich mags. Die Stunden gingen langsamer rum als Mathe, aber es ging schon. & dann kam Englisch. Naja. Englisch war halt Englisch. Nicht gut - nicht schlecht. Ich musste Mal wieder an die Tafel & was labern. Ich muss nach einer Gruppenarbeit immer vor & das Ergebnis präsentieren. Das ist. doof. Ständig ich. Mein Lehrer hat es auf mich abgesehen. & dann Sozialkunde. Da habe ich meine Kurzarbeit wiederbekommen. 9 Punkte. Naja, schlechter als die letzte. Aber es war immerhin die 3. Beste Arbeit. Gab nur 1 Mal 11, 1 Mal 10, 1 Mal 9 Punkte. Drüber gab es nichts besseres. Also das ging doch echt Mal recht gut. Ich mein. Ne 3 ist für mich jetzt nichts Erstrebenswertes, aber besser wie ne 4. Oder 5. Oder 6. Dann war die Schule auch schon rum. Immernoch ohne Handy natürlich. Kathi war heute auch krank. Also hatte ich nicht mal an meinen Bushalten eine Uhr. Es war bedauerlich. Echt bedauerlich. Der 1. Gang als ich daheim war, ging zu meinem Handy.

Da war ich glücklich!

Naja. Zwei SMS drauf. Bei der einen kann ich nur erahnen, wer das sein konnte. 3 Anrufe in Abwesendheit - von der Kathi. Welch Betrieb auf meinem Handy. Sonst meldet sich auch kein Mensch. Naja, zumindest nicht gleich 3 verschiedene Menschen. Echt toll - einmal vergessen & man will erreicht werden. Was solls. Pech gehabt. Dann bin ich Lernen gegangen, ca. 1 Stunde. Dann habe ich mich dazu entschlossen, zu lesen. Nach ein paar Seiten wurde mir kalt & ich wurde müde. Also habe ich aufgehört zu lesen und eine halbe Stunde geschlafen. Dann kam mein Vater & brachte mir das Telefon. Kathi dran - wollte was wegen der ABC-Analyse für die morgige BWR-Schulaufgabe. Naja, schnell geantwortet & dann duschen gegangen. Das war eine Wasserverschwendung. Ich stand stundenlang drunter. Es war ja soooo warm. & ich habe nicht mehr gefroren - logisch. Aber irgendwann musste ich ja wieder raus aus der Dusche. Deprimierend. Aber dann hab ich mich gleich ganz dick eingepackt. Ich hasse frieren. Tja. & nun sitze ich wieder hier & schreibe alles auf. Meinen ganzen Tag.

Kann man sich jetzt vorstellen, dass dieser Tag der Horror war? Nein - ihr nicht. Aber ich weiß das. Im Moment stresst mich diese Woche. Alleine schon, dass sie wie jede Woche 7 Tage hat. Ich möchte die Zeit vorspulen. Bis Freitag. & dann im Zug sitzen - Richtung NRW. Aber es sind noch 3 Tage & 3 Nächte. Doof! Ist doch im Moment alles ein großes Drama. Ich fühle mich im Moment so alleine. Keine Ahnung wieso, aber ich fühle mich alleine. Oder einsam? Keine Ahnung. Vielleicht auch beides. Eigenartiges Gefühl. Hatte ich schon lange nicht mehr. Naja. Was solls. Geht bestimmt auch wieder vorbei irgendwann. Wer weiß es denn? Somit hoffe ich, euer Tag war besser.

Muss ja - bei diesem bescheidenen Tag!

- Edit ab 20:50 -

Ich wusste, dass dieser Tag noch behinderter wird - ich wusste es. Ich leide an Verfolgungswahn. Oder vielleicht habe ich mir den Satz gerade eingebildet - aber habe ich nicht, ich habe ihn schon 25 Mal gelesen. Welchen Satz ne? Nen echt schönen Satz. Wenn er nicht von ihr an ihn ginge. Nicht wegen den Personen, sondern des Satzes Willen. - Ich spreche in Rätseln. Egal. Ich musste das jetzt mal irgendwohin schreiben. Eigentlich. Hätte ich jetzt liebend gerne wieder Mal jemanden um mich rum, der nun mal nicht mehr da ist. Wenn die Person wenigstens merken würde, dass sie fehlt. Aber nein, wieso auch? Ist ja auch egal. Wundervoller Abend. Wirklich wundervoll. ..

8.7.08 17:45, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung